Ausstellung zu den Zwischenergebnissen

Die erste Stufe des städtebaulichen Wettbewerbs für das INquartier ist abgeschlossen. Nach intensiver Beratung hat das Preisgericht aus den 14 Entwürfen, die im Rahmen des Planungswettbewerbs eingereicht wurden, drei prämiert.

Von den durchweg anspruchsvollen Arbeiten konnten die drei gleichrangigen Entwürfe von RKW Architektur + (Düsseldorf), Kister Scheithauer Gross Architekten und Stadtplaner (Köln) sowie Angerer Architekten und Stadtplaner (München) die Mehrheit der Preisrichter besonders überzeugen. In der zweiten Stufe des städtebaulichen Wettbewerbs werden die Teams ihre Entwürfe nun nochmals überarbeiten.

Bevor die Überarbeitung stattfindet, haben alle Interessierten die Möglichkeit, sich über die Entwürfe zu informieren. In einer öffentlichen Ausstellung auf dem Rieter-Gelände (Friedrich-Ebert-Str. 84, 85055 Ingolstadt) können die Ideen der Wettbewerbsteilnehmer zwischen 25. November und 3. Dezember 2019 angeschaut werden. Die Ausstellung hat Montag bis Freitag von 16 Uhr bis 19 Uhr und am Samstag von 10 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Wer Ideen und Anregungen hat, wie die Entwürfe noch weiter verbessert werden können, ist darüber hinaus herzlich zum Bürgerworkshop eingeladen, der am 4. Dezember 2019 um 19 Uhr im Vereinsheim des TSV Ingolstadt-Nord (Wirffelstraße 25, 85055 Ingolstadt) stattfindet.